Studienplatzvergabe

Medizin studieren, Zahnmedizin studieren, Tiermedizin studieren - Die richtige Bewerbungsstrategie und häufig gemachte Fehler.

Studium Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin. Ich habe gerade - Mitte August - eine Absage für Medizin erhalten.

Im Rahmen der Bewerbung für Human-, Zahn- und Tiermedizin kann man sich ja parallel in insgesamt drei Quoten bewerben: in der Abiturbestenquote, in der Wartezeitquote, in dem Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH). Und in diesen Quoten jeweils maximal 6 Unis nennen. Macht also insgesamt maximal 18 Bewerbungsorte.

Zunächst werden die Studienplätze in der Abiturbesten- und Wartezeitquote vergeben. Die entsprechenden Bescheide werden Mitte August (10. bzw. 14. August) verschickt. Aber dass ist nur ein kleiner Teil des Kuchens! Falls ihr Mitte August einen negativen Bescheid erhaltet, steht die eigentliche Entscheidung noch aus!

Die meisten Studienplätze werden über das sog. Auswahlverfahren der Hochschulen vergeben, 60% aller Studienplätze an allen staatlichen Unis. In dieser Quote können die Unis z.B. eine Berufsausbildung einrechnen, bestimmte Fächerbelegungen werten, ein TMS (Test für medizinische Studiengänge) -Ergebnis hinzuziehen, zu Auswahlgesprächen oder Wissenstests einladen.

Und die Ergebnisse für diese 60% der Studienplätze werden erst endgültig am 22. September verschickt. Also 5 Wochen nach den Bescheiden der Abiturbesten- und Wartezeitquote.

Es ist also noch alles offen!

(das Medizinstudium bei der Bundeswehr oder an Privatunis hat gänzlich andere Bewerbungsfristen und Bescheidfristen)

EDU-Institut: Institut für Studien- und Berufsberatung

Häufige Irrtümer bei der Bewerbung für ein Human-, Zahn- oder Tiermedizin Studium ausschließen und Informationen zur Verbesserung der Bewerbungsstrategie erhalten. Dietmar Schmale, Studienberater beim Edu-Institut hilft gerne weiter. www.edu-institut.de/studienberatung